Warme Speisen sind gut und wichtig für uns. Das wissen orientalische uralte Kulturen wie die Japanische und Chinesische Medizin schon seit 3000 Jahren. Diese raten uns sogar dazu, unseren Tag schon mit einer warmen Speise zu beginnen. Was es damit auf sich hat, wie so ein warmes Frühstück aussieht und welche Vorteile es hat, wollen wir uns nun einmal genauer ansehen.

Das warme Frühstück gilt in der orientalischen Ernährung als eine der wichtigsten Säulen. Es baut Qi (Lebensenergie) auf und stärkt zugleich das Blut und die guten Körpersäfte. Darüber hinaus hilft es der Verdauungskraft und versorgt den Körper mit leicht verwertbaren Nährstoffen. Wer auf Dauer ein warmes Frühstück zu sich nimmt, der erhöht sein Energielevel und mindert die Gelüste auf ungesunde Lebensmittel wie Fast-Food und Süßigkeiten. Ebenso wird das körpereigene Immunsystem gestärkt und Krankheiten werden somit seltener. Das positive an vielen Frühstücksrezepten ist, dass man bei der Zubereitung meist nicht länger als für das Beschmieren eines Marmeladenbrot braucht. Somit muss man sich auch keine Sorgen machen, in der morgendlichen Frühe zum großartigen Koch mutieren zu müssen. Die Zutaten fürs warme Frühstück bekommt man im Bioladen und oftmals sogar in herkömmlichen Supermärkten.

Nachfolgend ein paar Ideen für leckere Frühstücksrezepte:

  • Hirse mit Mohn, Apfel und Walnüssen
  • Milchreis mit Zwetschgenkompott und Mandeln
  • Polenta mit Birne, Pflaumen und Walnüssen
  • Pfirsich-Mango-Risotto
  • Couscous mit Gemüse und Spiegelei
  • Haferbrei/Porridge mit Birne, Banane, Mandeln und Trockenpflaumen

Das sind nur ein paar einfache Speise-Ideen, die schnell zubereitet werden können. Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall.

Welche Vorteile bieten uns warme Speisen noch?

Letztendlich ist es eine Geschmackssache. Warme Mahlzeiten bieten uns zusätzlich die sensorischen Funktionen wie Geruch, Aussehen und Konsistenz der Nahrung. Gegarte Speisen riechen stärker und regen so den Appetit an.

Was wir noch aus der japanischen Küche lernen, ist das auch scharfe Speisen uns gut tun. Indem wir scharfe Gewürze beim Kochen verwenden, bringen wir unsere Energie (Chi) in Bewegung. Bei niedrigem Blutdruck ist es ratsam, scharf-warme Speisen zu sich zu nehmen.